Ulrike Bugler

Heilpraktikerin für Psychotherapie - Buddhistische Psychologie - Hypnose Master DHI 

Was ist Hypnose? 

Definition laut Wikipedia: „Hypnose (abgeleitet von altgriechisch ὕπνος hýpnos ‚Schlaf‘) ist (die physiologische und psychologische Theorie der Hypnose zusammenfassend) ein Zustand künstlich erzeugten partiellen Schlafs in Verbindung mit einem veränderten Bewusstseinszustand.“

Ein Erklärungsmodell, um es am schnellsten auf dem Punkt zu bringen: Hypnotische Trance ist der Zwischenzustand zwischen den Bewusstseinszuständen „wach“ und „schlaf“. Wir kennen diesen hypnotischen Zustand von mindestens zwei Ereignissen jedes Tages: beim Aufwachen und beim Einschlafen.

Hypnose beinhaltet also das Einleiten in den Zustand der Trance, das Zulassen alternativer Wahrnehmungen, mit denen entweder zum Spaß für andere lustige Dinge passieren oder im Therapieumfeld neue Möglichkeiten für eine besser Zukunft erkennbar werden und schließlich am Schluss die Ausleitung in den Wachzustand.

Hypnose: Ein Zustand erzeugten partiellen Schlafs in Verbindung mit einem veränderten Bewusstseinszustand, in dem Veränderungen im Leben aktivierbar sind. Und das trifft auf nahezu jedes Thema zu.

Hypnose unterscheidet sich maßgeblich in Sinn und Zweck der Ausführung:

  • Showhypnose – hier ist mehr oder weniger blindes Vertrauen an den Showhypnotiseur erforderlich, um spaßige Dinge vorzuführen. Hier wird manipulative Hypnose benötigt und eingesetzt.
  • Hypnosecoaching – Hypnosen die eine Lebensverbesserungen erwirken, bei denen die Themen in der Kurzzeit liegen. Zum Beispiel Sporthypnosen, Businesscoaching mit Hypnose etc.
  • Hypnosetherapie – Hypnose die auf die Verbesserung von psychischen Problemen, wie Ängsten, Phobien, Zwängen, Stottern etc. zielen.
  • Medizinische Hypnose – Hypnosen die auf Schmerzkontrolle oder Schmerzabschaltungen zielen. Zum Beispiel für medizinische Eingriffe und Operationen unter Hypnose.
  • Klinische Hypnose – Die klinische Hypnose ist ein Begriff der Hypnosetherapie und medizinische Hypnose zusammenfasst aber leider häufiger irreführend auf einen medizinischen Hintergrund hinweisen soll. Zum Teil mit Doktortiteln, die nichts mit Medizin zu tun haben.
  • Fachhypnosen: Rückführung Hypnose, Schamanische Hypnose, Heiler-Hypnosen, Energetische Hypnosen, Systemische Hypnosen und weitere methodenspezifische Hypnosen.

 

Hypnose ist eine starke Methode, um für den Menschen Änderungen zu aktivieren. Gerade deswegen sollten Sie darauf achten, dass Sie sich einen Hypnotiseur aussuchen, der nach den Ethikgrundsätzden der Hypnospathie arbeitet, um sicherzugehen, dass ohne Fremdbestimmung und Manipulation gearbeitet wird und sie gut aufgehoben sind.


 

                             Für weitere Informationen und Fragen kontaktieren Sie mich bitte.


 


www.hypnospathie.de